Eure Nahrung sei Eure Medizin (Hippokrates)

Sadhana – Bio-Grünkernbolognese mit Quinoa

0,5 Liter im Glas, bei 90 Grad pasteurisiert, ohne Zusatzstoffe.

Mindestens haltbar: 30 Tage ab Auslieferung bei +4 bis +8 Grad Celsius.

Dazu Quinoa im Vakuumbeutel, 8 Tage haltbar bei +4 bis +8 Grad Celsius. Bitte 10 Minuten kochen.

Artikelnummer: B05 Kategorie:

13,80 

• Verfügbar

Heilwirkungen

Petersilie

Petersilie wirkt durch ihren hohen Vitamin C Gehalt belebend und hilft gegen Frühjahrsmüdigkeit. Sie regt aber auch den gesamten Verdauungsvorgang an und wirkt harntreibend und förderlich auf Niere und Blase. Eine besonders ausgeprägte Wirkung hat die Petersilie auch auf die Fortpflanzungsorgane der Frauen. Sie fördert die Menstruation, lindert Menstruationsbeschwerden und kann auch bei der Geburt hilfreich zur Seite stehen. Vor der Geburt sollten Frauen Petersilie unbedingt meiden.

Gewürznelken

Gewürznelken gehören zu den besten natürlichen Antioxidantien und tragen zur Stärkung der eigenen Abwehrkraft bei. Zudem wirken Sie entzündungshemmend und helfen dabei die Figur zu verbessern.

Lorbeer

Lorbeer wirkt adstringierend, anregend, antibakteriell, auswurffördernd, harntreibend, kräftigend, schleimlösend und schweißtreibend. Die Blätter fördern die Verdauung und lindern Menstruationsbeschwerden.

Thymian

Thymian hilft bei Blähungen, stärkt die Nerven und soll die Geburt erleichtern; ein hoher Zinkanteil hilft bei der Wundheilung. Thymian hemmt das Wachstum von Bakterien, regt den Zellstoffwechsel an, lindert Blasenschwäche und beruhigt das Nervensystem.

Grünkern

Der schmackhafte Grünkern wird durch eine besondere Art des Röstens aus dem halbreifen Dinkel gewonnen. Dinkel hat einen hohen Mineralstoffanteil (mehr als der beste Weizen), der hohe Gehalt an Kieselsäure wirkt sich positiv auf Konzentration und Denkvermögen aus. Die Inhaltsstoffe werden rasch vom Körper aufgenommen und dem gesamten Organismus zur Verfügung gestellt. Der Organismus wird durch den Dinkel derart mit Vitaminen und Mineralstoffen überschüttet, dass sich die Gefäße erweitern und eine gute Verdauung einsetzt. Er sorgt für Entgiftung, regt die Nierentätigkeit an, stimuliert die Zellerneuerung, heilt Haut und Schleimhauterkrankungen.

Pfeffer (schwarz)

Schwarzer Pfeffer ist entzündungshemmend, fiebersenkend und immunstärkend, dank des Inhaltsstoffes Piperin. Er hilft auch gegen Atemprobleme und Heuschnupfen. Der Pfeffer hat eine positive Wirkung auf Magen und Darm, er entkrampft und ist verdauungsfördernd.

Estragon

Estragon … der kleine Drache … wirkt beruhigend, hilft gegen Blähungen, Übelkeit, Nervosität und regt die Nieren an. Estragon wirkt sich günstig aus bei Magenbeschwerden, ist krampflösend, herzstärkend und durchblutungsfördernd. Estragon enthält viel Jod und Vitamin C (!), hat eine angenehme psychisch-seelische Wirkung (stärkend und aufbauend) bei Mama-Blues.

Quinoa

Quinoa wird auch Inka-Reis genannt, ist glutenfrei, hat einen hohen Eiweiß-, Kohlehydrat und Ballaststoffanteil, enthält wichtige Mineralstoffe und Vitamine der B-Gruppe, dazu sehr viel Eisen und Magnesium. Quinoa wirkt blutbildend und beruhigend.

Lauch

Lauch (Porree) stimuliert die Verdauungsdrüsen, verhindert die Bildung von Fäulnisprozessen im Darm. Leber-, Nieren- und Gallenfunktion werden verbessert, und er wirkt anregend auf den Stoffwechsel.

Knoblauch

Knoblauch ist ein richtiges Kraftpaket. Er ist ein natürliches Antibiotikum, da er in der Lage ist, Bakterien und Viren im Körper zu bekämpfen – und das gänzlich ohne Nebenwirkungen. Knoblauch enthält neben Vitamin A, B und C auch zahlreiche Mineralstoffe wie z.B. Selen, Jod, Kalium, Eisen, Calcium, Zink und Magnesium, er verringert Ablagerungen in den Blutgefäßen und verhindert Schäden, die durch freie Radikale verursacht werden und schützt so vor Krankheiten und vorzeitigem Altern.

Karotten

Karotten beruhigen die Nerven, fördern den Zellstoffwechsel, entschlacken das Verdauungssystem, der hohe Beta-Carotin-Anteil hat einen heilenden Einfluss auf die Darmschleimhaut und das Immunsystem, sie fördern die Regeneration von Augen, Haut, Sehnerven und Schleimhäuten. Sie verjüngt die Haut und Gehirnzellen. Karotten haben viel Folsäure und Vitamin A.

Knollensellerie

Knollensellerie regt die Reinigung und Entschlackung der Nieren an, entlastet das Lymphsystem, harmonisieret das Drüsensystem (Brustdrüsen) und den Verdauungskanal, er ist basisch und hat eine beruhigende und entspannende Wirkung. Das Wurzelgemüse enthält kaum Kalorien, aber dafür reichlich ätherische Öle, die eine blutdrucksenkenkende und antibakterielle Wirkung entfalten, sowie Vitamin C, Eisen und Kalium.

Tomaten

Tomaten zählen zu den wertvollsten Gemüsesorten, sie enthalten viel Vitamin A und C, sie senken den Blutdruck, schützen das Herz, machen starke Sonne erträglicher, aktivieren den Stoffwechsel und enthalten auch noch sehr viel Folsäure. Tomaten stimulieren die Verdauungsdrüsen, unterstützen die Blutbildung und regen die Funktion von Leber und Galle an.

Zwiebel

Die Zwiebel strotzt nur so vor Heilkräften. Sie wirkt antibakteriell, blutbildend, den Blutzucker senkend, entzündungshemmend, harntreibend, herzstärkend, krampflösend, den Magen anregend, schleimlösend und tonisierend. Dabei enthält sie ätherische Öle, Vitamin C, Carotin, Phosphor, Jod, Lithium und Zink. Damit hält die nicht nur das Gefäßsystem jung, sondern lindert auch Husten, Verdauungsbeschwerden und Entzündungen aller Art.

Sonnenblumenöl

Sonnenblumenkerne haben eine Menge zu bieten: in den kleinen Kraftpaketen stecken reichlich Ballaststoffe, ungesättigte Fettsäuren und Mineralstoffe, sie sind ein wunderbares Nervenfutter durch die vielen B-Vitamine, und sie stärken die Konzentration. Magnesium und Phosphor (auch in den Kartoffeln) stärken die Knochen, Kupfer, Mangan und Selen wirken kräftigend auf den ganzen Organismus.

Rosmarin

Rosmarin wirkt entspannend, krampflösend und entzündungshemmend (Vorbeugung bei Brustentzündung), hilft gegen Blähungen, Erschöpfungszuständen und Unruhe.

Petersilienwurzel

Petersilienwurzel enthält viel Beta-Carotin, Kalium und Kalzium.

#Disclaimer

Die vorliegende Information über die traditionell bekannten Heilwirkungen der Grundstoffe beabsichtigt nicht, für körperliche oder geistige Leiden zu diagnostizieren oder zu verschreiben; und behauptet nicht, mittels allgemein anerkannter Methoden Krankheiten vorzubeugen, zu heilen, zu lindern oder zu behandeln. Wir machen keine Versprechungen bezüglich der Produkte, die wir verkaufen.

Beschreibung

Bio-Grünkernbolognese mit Karotten*, Zwiebeln*, Lauch*, Tomatenmark*, Tomaten*, Grünkern*, Thymian*, Knoblauch*, Steinsalz, Pfeffer* und hefefreier Gemüsebrühe* (Karotten*, Fenchel*, Lauch*, Tomaten*, Sellerie*, Knoblauch*, Salz, Gewürze*, Lupine*, Kräuter*).

Dazu Quinoa im Vakuumbeutel, bitte 10 Minuten kochen.

* aus kontrolliert biologischem Anbau